Professional Ownership

Professional Ownership


Wenn sich Gesellschafterkreise von Familienunternehmen ihren Gesellschafteraufgaben kompetent widmen, dann wird dies häufig als professional ownership bezeichnet. Der Begriff ist etwas irreführend, da er wörtlich übertragen (professional = berufsmäßig; ownership = Eigentümerschaft) auf den geschäftsführenden Gesellschafter zielt. Solche Unternehmenseigentümer, die sich beruflich dem eigenen Unternehmen widmen, sind aber gerade nicht mit diesem Begriff gemeint, sondern es werden damit die sog. ‚passiven‘ Gesellschafter bezeichnet, die trotz einer anderen (beruflichen) Ausrichtung ihre Verantwortung für ein Unternehmen kompetent übernehmen.

Weiterführende Erläuterungen:
Gesellschafterkompetenz

zurück