G&V (Gewinn- und Verlustrechnung)


Die G&V (Gewinn- und Verlustrechnung) gibt Auskunft über den Unternehmenserfolg, also wie viel ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum (in der Regel während eines Geschäftsjahres) erwirtschaftet hat. Die Gewinn- und Verlustrechnung enthält eine Gegenüberstellung aller Unternehmenseinnahmen (Umsätze) und aller Unternehmensausgaben (Aufwendungen) innerhalb eines Geschäftsjahres.

Eine G&V kann nach dem Gesamtkostenverfahren  strukturiert sein oder nach dem Umsatzkostenverfahren.

Beim Gesamtkostenverfahren werden alle Einnahmen allen Ausgaben gegenübergestellt, während beim Umsatzkostenverfahren jeweils die unmittelbar für den ausgewiesenen Umsatz direkt angefallenen Kosten als Herstellkosten (Material- und Zukaufteilekosten, Produktionspersonalkosten etc.) zugewiesen werden. Die nicht direkt zuordenbaren Kosten für allgemeine Verwaltung und Vertrieb (Personalkosten, Büromieten etc.) werden als Position gesondert aufgeführt.

Weiterführende Erläuterungen:
Jahresabschlussbericht 

zurück