EQUA-Stipendiatenkolloquium 2015

Kolloquium,
EQUA-Stiftung München,
12. und 13. November 2015
 
Auch an diesem Stipendiatenkolloquium nahmen neben aktiven und ehemaligen EQUA-Stipendiaten Mitglieder des EQUA-Vorstands und EQUA-Kuratoriums teil, um mit den jungen Wissenschaftlern nach deren Kurzvorträgen ihre Forschungsfragen zu diskutieren und neue Impulse zu geben.
Konzept des EQUA-Stipendiatenkolloquiums ist es, den Austausch von Erkenntnissen und Erfahrungen in den unterschiedlichen Forschungsdisziplinen (Jura, BWL, Psychologie) zum Thema Familienunternehmen und Unternehmerfamilie zu ermöglichen. Die unterschiedlich geprägten Perspektiven und Forschungsmethoden eröffnen den Teilnehmern neue Blickwinkel und inspirieren zu frischen Gedanken.
 
Folgende Themen wurden behandelt:
  • Florian Bauer: Direktionsrecht des Arbeitgebers und familiäre Verbundenheit in Familienunternehmen
  • Janina Schroeder: Change and Conflict in Indian and German Business Families
  • Rena Haftlmeier-Seiffert (für das Projekt-Team): Projekt 2024 - Langzeitstudie über junge Mitglieder aus Unternehmerfamilien
  • Marcel Megerle: Welchen Einfluss hat das Familienunternehmen auf die Lebenspartnerwahl? (und die Lebenspartnerwahl auf das Familienunternehmen?)
  • Jörn Heyenrath: Eine empirischen Untersuchung des organisationalen Musterwechselns von der Personenorientierung zur Organisationsförmigkeit in Familienunternehmen

Um sich kennen zu lernen, trafen sich die EQUA-Stipendiaten zu einer Brauereiführung samt professionellem Bier-Tasting und einem anschließenden zünftigen bayerischen Abendessen.

 

EQUA-Stipendiatenkolloquium 2015  EQUA-Stipendiatenkolloquium 2015

EQUA-Stipendiatenkolloquium 2015  EQUA-Stipendiatenkolloquium 2015