EQUA Stipendiatenkolloquium 2013
 
EQUA-Stiftung,
14.-15. März 2013
 
Wieder trafen sich junge Forscher, die von der EQUA-Stiftung entweder finanziell oder inhaltlich unterstützt wurden, um ihre Arbeiten zum Thema Familienunternehmen gemeinsam mit Vorstands- und Kuratoriumsmitgliedern der EQUA-Stiftung interdisziplinär zu diskutieren.
Bei einem gemütlichen get together in einem Münchener Restaurant mit Kegelbahn konnten sich die Teilnehmer am Vorabend gegenseitig kennen lernen oder die Bekanntschaft erneuern.
 
Am nächsten Tag folgten jeweils Referate und Diskussionen zu folgenden Themenbereichen:
  • Lavinia Nosé: Familienklima als Einflussgröße auf den Erfolg von Familienunternehmen
  • Kerstin Hochmüller: Rollenkonflikte im Nachfolgeprozess von Familienunternehmen
  • Steffen Großmann: Wechselwirkungen zwischen Konflikten mit Familienbeteiligung und dem Untergang von Familienunternehmen
  • Sven Cravotta: Kontrollbeziehungen von Eigentümern und angestellten Managern bei Mischgeschäftsführungen in Familienunternehmen
  • Jakob Ammer: Stämmestrukturen in Gesellschafterkreisen von Familienunternehmen
  • Jessica Kulitz: Welche Wirkung hat ein politisch aktiver Gesellschafter auf den Zusammenhalt des Gesellschafterkreises in einem Familienunternehmen?
  • Julia Carolin Schmid: Zusammenhalt einer großen Unternehmerfamilie
  • Sophia Dolp: Erfolgsfaktoren des externen Managements in Familienunternehmen
  • Bernhard Ludwig: Institutionen und Kompetenzen konstruktiver Konfliktbearbeitung in Familienunternehmen

Nach einem langen, intensiven Tag verließen die Teilnehmer das Stipendiatenkolloquium mit vielen neuen Anregungen.

 

EQUA Stipendiatenkolloquium 2013 EQUA Stipendiatenkolloquium 2013