Unterschiede im Entscheidungsverhalten von Unternehmensführern und Beiräten bei Unternehmensakquisitionen in Familienunternehmen und Nicht-Familienunternehmen

Zunächst ging Frau Silvia Moyses-Scheingruber bei ihrem Dissertationsprojekt, das an der Universität Trier von Prof. Dr. Jörn Block betreut wird, davon aus, dass sie formal unterschiedliche Bedingungen herausarbeiten würde, wenn sie M&A (Mergers & Acquisitions) bei Familienunternehmen und Nicht-Familienunternehmen vergleicht. Doch schon bald erkannte sie, dass es bei diesem Thema auch um Personen und deren unterschiedliches Entscheidungsverhalten geht. Damit ist dieses Forschungsprojekt nun im interdisziplinären Bereich der Wirtschaftswissenschaften und der Psychologie (Entscheidungstheorie) angesiedelt und stellt sich weiteren Herausforderungen. Die Dissertation hat damit das Potential, wesentlich tiefergehende Erkenntnisse zu gewinnen und die komplexe Realität viel besser erklären zu können.

Die EQUA-Stiftung unterstützt Frau Moyses-Scheingruber inhaltlich.

Unternehmensakquisitionen in Familienunternehmen und Nicht-Familienunternehmen