Familien-Unternehmen-Zukunft. Einfluss gesellschaftlicher Veränderungsprozesse auf große deutsche Familienunternehmen in Deutschland

Die EQUA-Stiftung fördert dieses auf zwei Jahre angelegte und unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Birgit Felden (HWR Berlin) durchgeführte Forschungsprojekt ab 1. Oktober 2016.

Die futurologische Studie widmet sich einem Aspekt, der für unsere Volkswirtschaft zukünftig von erheblicher Relevanz sein dürfte. Denn folgende Forschungsfragen stehen im Mittelpunkt: Welche gesellschaftlichen Veränderungsprozesse gibt es in Deutschland? Wie wirken sich diese auf Familienunternehmen aus? Was könnten die veränderten Bedingungen für deren Fortbestand bedeuten?

Da Zukunft empirisch nicht greifbar ist, wird eine mehrstufige Forschungsmethode angewandt:
Zunächst werden erstens aufgrund von Literaturrecherchen Hypothesen aufgestellt.
Diese werden zweitens dann mittels einer real-time Delphi-Befragung von Experten mit möglichst heterogenen Vorkenntnissen in mehreren Runden transparent diskutiert und dabei möglichst verifiziert oder falsifiziert.
Drittens werden dann die Ergebnisse aus der Delphi-Studie in qualitativen Interviews mit Betroffenen, also Mitgliedern aus Familienunternehmen, überprüft und evaluiert.
Auf Basis der Erkenntnisse aus diesen drei Schritten wird viertens ein Szenarioprozess durchgeführt, indem die einzelnen und als zentral identifizierten Faktoren unterschiedlich kombiniert und daraus abschließend verschiedene alternative Szenarien konstruiert werden.

Die Ergebnisse aus diesem Forschungsprojekt sollen einen Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs über Familienunternehmen und deren Zukunft liefern und werden deshalb in entsprechenden wissenschaftlichen Organen publiziert. Darüber hinaus sollen sie aber auch in moderner, ansprechender und verständlicher Form der Gesellschaft und den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, um die Erkenntnisse der Studie auch für die Praxis nutzbar zu machen.

Zur Projekt-Webseite: Familien Unternehmen Zukunft

 

Familien-Unternehmen-Zukunft