EQUA Forum Modul U: Das Unternehmen einer Unternehmerfamilie
 
Forum-Seminar,
Schloss Montabaur,
20. bis 23. Oktober 2011
 
Von Donnerstag, 20. Oktober bis Sonntag, 23. Oktober fand auf Schloss Montabaur das dritte und letzte Modul des EQUA-Forums dieses Jahres statt. Wie immer stellte das Herbst-Modul das Unternehmen als Thema ins Zentrum.
Begonnen wurde das Seminar mit einem Einführungs-Workshop von Frau Dr. Rena Haftlmeier-Seiffert, in dem die von den Unternehmerfamilien vertretenen Werte als ein wichtiges Instrument aufgezeigt wurden, um die systemtypischen Dilemmata in Familienunternehmen zu balancieren. Im Rahmen dieses Workshops hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit, die von ihm persönlich vertretenen Werte herauszufinden. Daran schloss sich ein Workshop unter Leitung von Frau Susanne Dahncke an, der gemeinsam mit den Teilnehmern die selbst eingenommenen (Team-) Rollen erarbeitete. Dieses Wissen wurde dann auch am Samstag in das Rahmenprogramm mitgenommen, bei dem die Teilnehmer unter Aufsicht des Trainers Herrn Bernd Schmitt gemeinsam eine Brücke über einen Graben im Laubwald bauten, die dann tatsächlich (die Mutigen) trug.
Herr Prof. Dr. Tom Rüsen hielt Workshops zum Thema Kernkompetenzen und Krisen in Familienunternehmen ab und arbeitete die für Familienunternehmen typischen Besonderheiten heraus. Wichtiges Wissen über die Aufgaben der Gesellschafter sowie zum Thema Finanzierung von Familienunternehmen vermittelte Herr Prof. Dr. Hermut Kormann, denn dies trifft ins Zentrum der Verantwortung der Eigentümer von Unternehmen. Herr Prof. Rainer Kirchdörfer schließlich beleuchtete wesentliche Aspekte der Nachfolge aus juristischer und steuerlicher Sicht und vermittelte das nötige Basiswissen eines Gesellschafters über Bilanzen und Unternehmenskennzahlen. Dabei machte er plastische Beispiele und blieb sehr nah am konkreten Leben jedes Einzelnen, so dass jeder verstand, warum dieses Wissen erstens kein Geheimwissen der Betriebswirte und Juristen darstellt und dass es zweitens absolut notwendig ist. Die Herren Timm Mittelsten Scheid und Raphael Zehetbauer gaben bei den das Seminar rahmenden Unternehmergesprächen sehr persönliche Einblicke und reflektierten gemeinsam mit den Teilnehmern ihre Erfahrungen als Unternehmenserbe, die zwar bei jedem anders und doch bei vielen ähnlich sind.
 
Das EQUA-Forum ist der "richtige Einstieg ins Gesellschafterdasein", urteilte ein Teilnehmer am Ende. Oder ein anderer bewertete: "Sehr gut. Das Konzept ist fantastisch", denn es habe die "richtige Mischung zwischen leger und Business".
 
EQUA Forum Modul U EQUA Forum Modul U