EQUA Forum Modul F: Die Familie eines Familienunternehmens
 
Forum-Seminar,
Seehotel Niedernberg,
21. bis 24. Juli 2011
 
Zum Modul F(amilie) des EQUA-Forums trafen sich diesmal die Teilnehmer zwischen 21. und 24. Juli 2011 in Niedernberg – in einem hübschen Hotel-Dörfchen am See.
 
Den Impuls gab Herr Dr. h.c. Helmut Schreiner (Schreiner-Group), der ganz offen und unaufgeregt die erlebten Schwierigkeiten, Fallstricke und Hürden bei der Übergabe von einer Generation in die nächste im eigenen Familienunternehmen aus zwei unterschiedlichen Perspektiven beleuchtete: einstmals als Nachfolger und jetzt als Vorgänger.
Daran schloss sich eine selbstreflektive Standortbestimmung der Teilnehmer unter Anleitung von Frau Susanne Dahncke an sowie ein Doppelworkshop unter Frau Kirsten Baus, der den Weg zur starken Unternehmerfamilie aufzeigte. Den Hauptpart übernahm in den drei Tagen Herr Torsten Groth, der dankenswerterweise kurzfristig zu seinem eigenen Doppelworkshop auch den des erkrankten Herrn Prof. Dr. Arist von Schlippe übernahm. Er entwickelte u.a. zehn Methodentools, die dabei helfen, die eigene Situation in der Unternehmerfamilie neu zu bewerten und aktiv zu gestalten. Das Besondere daran ist, dass diese Methoden keine Anweisungen darstellen, wie man zu agieren habe, sondern Werkzeuge sind, die dazu befähigen, Situationen bewusst zu machen, um in einem Folgeschritt selbstständig Handlungen zu initiieren oder zu unterlassen. Denn Unternehmerfamilien und Situationen in Familienunternehmen sind so vielfältig wie deren Anzahl. Die Außenworkshops, die das Seminar einfassten, leitete Frau Dr. Rena Haftlmeier-Seiffert.
Wichtige Erfahrungen machten die Teilnehmer aber nicht nur in den Seminaren, sondern auch bei den Rahmenprogrammpunkten. Der persönliche Austausch bei den Gesprächen in den Pausen, beim Grillen im Bootshaus oder auf der Seerestaurantterrasse war genauso wichtig. Teambildung aber auch Wettbewerb standen beim Drachenbootbau im Vordergrund, als alle aus einigen Latten und Brettern und Planen 6,5 m lange Boote bauten, die sich dann tatsächlich auf dem Niedernberger See als tauglich erwiesen. Sieger wurde das EQUIDA-Team. Alle Teilnehmer waren begeistert von dieser durchaus auch körperlichen Herausforderung.
 
EQUA Forum Modul F   EQUA Forum Modul F