Dr. Daniela Jäkel-Wurzer: Die Geschäftsführungsnachfolge in Familienunternehmen:
Veränderte Chancen und Herausforderungen für Söhne und Töchter

Auch wenn in unserer Gesellschaft die Gleichberechtigung gilt, so ist es doch unumstritten, dass Frauen in sehr vielen Bereichen auf andere Voraussetzungen, Bedingungen etc. stoßen und reagieren müssen als Männer. 

Dies trifft natürlich auch auf Nachfolger und Nachfolgerinnen (Söhne und Töchter) zu, die die Geschäftsführung eines Familienunternehmens antreten und ihre Eltern (in der Regel den Vater) ablösen wollen, müssen oder dürfen. Die Unterschiede sind dabei Tatsachen und völlig wertneutral zu betrachten.

Dr. Daniela Jäkel-Wurzer beleuchtet in ihrem Vortrag die Herausforderungen für Söhne und Töchter bei der Geschäftsführungsnachfolge und analysiert Besonderheiten der männlichen und weiblichen Nachfolge.

Im Anschluss bieten wir den Nachfolgern/-innen und den potenziellen Übergebern die Möglichkeit, einen interaktiven Fragebogen auszufüllen. Der soll den Söhnen/Töchtern und den Übergebern/Übergeberinnen helfen, ihre Rolle im Nachfolgeprozess besser einzuschätzen und bewusst zu reflektieren. Optional kann eine individuelle und unabhängige Auswertung des Fragebogens bei der EQUA-Stiftung angefragt werden.

 

Zum Online-Vortrag:

Zur Aktivierung der hier präsentierten SlidePresenter Präsentation wird JavaScript und die neueste Version des Adobe Flash Players benötigt. Falls JavaScript in Ihrem Browser deaktiviert ist, aktivieren Sie es bitte jetzt. Andernfalls laden Sie die neueste Version des kostenlosen Adobe Flash Players herunter.

 

Zum interaktiven Fragebogen für Nachfolger/-innen:

 Nachfolge_mit_Button_web

 

Zum interaktiven Fragebogen für Übergeber/-innen:

 Nachfolge_mit_Button_web