Die Aufgaben und Ziele der EQUA-Stiftung sind es, Gesellschafter von Familienunternehmen darin zu unterstützen, ihre Unternehmen verantwortungsvoll und professionell zu leiten, um diese langfristig und nachhaltig zu sichern und so ihrer Eigentümerverantwortung gerecht zu werden.

Die Wirtschaftswissenschaft erforscht u. a. das System Unternehmen, beleuchtet Erfolg und Krise, das Zusammenspiel von äußeren und inneren Wirtschaftsfaktoren. Die Sozialwissenschaft/Psychologie untersucht das System Familie, erforscht das Zusammenleben von Individuen etc. Wer aber widmet sich speziell den Familienunternehmen bzw. speziell den Unternehmerfamilien, deren Protagonisten mit zwei sehr unterschiedlichen und sich in ihren Anforderungen oft widersprechenden Systemen gleichzeitig verbunden sind?

Die EQUA-Stiftung will genau diese Lücke ausfüllen und wissenschaftliches und praxisnahes Wissen für Unternehmerfamilien und Familienunternehmen bereit stellen. Denn es fehlt bisher eine konsequente wissenschaftliche Aufarbeitung der Spezifika von Familienunternehmen und Unternehmerfamilien genauso wie praxisrelevante und konkrete Handlungshilfen.

Aus diesem Grunde unterstützt die EQUA-Stiftung einerseits einschlägige Forschungsprojekte und Studien inhaltlich wie materiell, indem sie Stipendien vergibt und Forschungsprojekte in diesem interdisziplinären Themenbereich finanziert. Andererseits stellt sie das so gewonnene Wissen den Familienunternehmen und den Unternehmerfamilien zur Verfügung durch Publikationen, online-Kollegs, Präsenzseminare oder individuelle Moderation.